Wenn nicht jetzt – wann dann?

Beitrag von Andreas Seidel, GKR, im Gemeindeblatt

Sage nicht: “Wenn ich Zeit dazu habe”, vielleicht hast Du nie Zeit dazu.
Wenn nicht jetzt – wann dann? Talmud

Das Lied mit dem Titel “Wenn nicht jetzt, wann dann?“ von der Kölner Musikgruppe “De Höhner“ ist im Jahr 2005 erschienen und insbesondere als Motivations-Begleiter unserer Handball-Nationalmannschaft zur WM 2007 in Deutschland bekannt geworden. Deutschland wurde Handball-Weltmeister! Seitdem ist eine lange Zeit vergangen.

Image result for de Höhner Bild

Heute, 12 Jahre später, hat das Lied an Aktualität nichts verloren. Nicht nur, weil am 10. Januar erneut eine Handball-WM in Deutschland und Dänemark begonnen hat.

Wie oft schieben Sie etwas auf die “lange Bank“ und denken sich, das erledige ich morgen? Wie oft sagen Sie zu Freunden: „Wir müssen uns mal wieder treffen“, ohne jedoch ein genaues Datum, eine genaue Zeit zu verabreden? Diese Absichten werden dann leider nur zu selten in die Tat umgesetzt.

In der letzten Ausgabe unserer Gemeindenachrichten haben wir unter der Überschrift    “Zeit-Geschenk: Gönn‘ Dir eine Minute!“ für das Turmuhr-Projekt der Versöhnungsgemeinde geworben.

Seit dem 15. November 2018, dem Presseauftakt zur Spendenaktion im Haus von Brot für die Welt und Diakonie Deutschland, sind inzwischen mehr als zwei Monate vergangen, in denen sich einiges getan hat.

Nach dem Stand vom 10. Januar 2019 sind von Spendern bereits 155 Minuten erworben bzw. einer anderen Person gewidmet worden. Hierfür möchte ich allen Spendenden meinen herzlichen Dank aussprechen. Während einige Spender ein bestimmtes Datum, z.B. das Datum ihrer Geburt oder Hochzeit oder das Datum des Kennenlernens, dargestellt als “Minute“, ausgewählt haben, haben sich andere tatsächlich für eine bestimmte Minute in ihrem Leben entschieden, z.B. der Minute, zu der sie das Licht des Lebens erblickten.

Ereignisse, deren “Datum“ und Uhrzeit ab dem 28. August 2019, dem 125. Gründungsjubiläum der alten Versöhnungskirche, auf der Uhr der Versöhnung mit dem Zifferblatt der Zionskirche im Foyer des Gebäudes der Diakonie Deutschland / Brot für die Welt angezeigt werden. Ereignisse, die es wert sind, auf diese Art und Weise nicht in Vergessenheit zu geraten!

Ich bin mir sicher: Auch in Ihrem Leben, dem Leben Ihrer Eltern, Geschwister, Kinder, Enkel und Freunde gibt es ein solches wertvolles Datum, eine solche wertvolle Minute. Zur sicheren Finanzierung unseres Turmuhr-Projektes benötigen wir noch ca. 350 weitere Minutenspenden.

Darum: “Gönn‘ Dir eine Minute!“, werde JETZT tätig, ergreife JETZT die Chance, eine für Dich oder für eine Person Deiner Wahl besonders wertvolle Minute gegen eine Spende von 45,00 EUR auf der Uhr der Versöhnung anzeigen zu lassen.

 

Empfänger:
Versöhnungsgemeinde Wedding                                                                                                                    : Bank:Evangelische Bank eG
IBAN: DE36 5206 0410 7803 9955 50
BIC: GENODEF1EK1

Verwendungszweck: Turmuhr + Angabe der Minute + Anschrift + Name
Als eine Art Verwalter des Turmuhr-Projekts nehme mir gerne die Zeit, unsere kostbar gestaltete Spenden-Urkunde und eine Spendenbescheinigung für Dich/Sie auszufertigen und Dir/Ihnen zuzusenden.

Herzlichen Dank für Deine / Eure Unterstützung!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.